Tierische Filzkunst und MiniaturenMaus und Kauz


"Der Ursprung aller Dinge ist klein.“ Cicero

 

Ich lebe mit Mann und 2 Söhnen und viel Kleingetier in einem kleinen Häuschen in mitten des Schwäbischen Waldes.

Gelernt habe ich den Beruf Bauzeichnerin.
Seit 2004 beschäftige ich mich intensiv mit dem Filzen mit der Nadel.
Zuvor filzte ich nur so für den Hausgebrauch mit Nassfilzen.

Angefangen hat alles mit meinem Vorhaben meinen Jungs einen Bauernhof zu stricken,
aber ich fand das Büchlein mit den Anleitungen nicht mehr. Doch ich fand eine Fülle von anderen Möglichkeiten einen Bauernhof herzustellen, zuerst das Nassfilzen, aber das liegt mir nicht. Das Filzen mit der Nadel faszinierte mich gleich vom ersten Stich an, ich bin bis heute nicht mehr davon losgekommen.

Meine Jungs haben schon lang keine Verwendung mehr für Filztiere, aber ich habe bis heute Freude und das kindliche Herz für diese Kunstbewahrt.

Seit 2005 hab ich nun ein Gewerbe angemeldet und eine Werkstatt eingerichtet in der ich Filzkurse gebe und Zubehör wie Wolle, Nadeln, Bücher verkaufe.
Auf
Märkten der Umgebung verkaufe ich meine Filztiere und werbe für meine Filzkurse. Seit vielen Jahren gebe ich meine Erfahrung auch in verschiedenen Volkshochschulen weiter.
Meine Besondere Aufmerksamkeit gilt allerdings den Kindern, es macht mir sehr viel Freude ihnen bei der Entdeckung ihrer eigenen Kreativität behilflich zu sein.

Bei Ausstellungen habe ich 2006 mit einem Baum bei der „Filzstrasse“ in Denkingen teilgenommen und ein Jahr später im Museum Hornmoldhaus in Bietigheim, dort mit zwei Bäumen zum Thema Herbst in der Obstbaumwiese.

Ein großer Baum mit etlichen Filztieren war bei der Ausstellung Element Filz 2008 in Forchheim, in München und im Luisenpark in Mannheim.